rc-car-rennsport
 06.05.2014 Shepherd Micro Racing 
2.SM Lauf Gruppe West
Shepherd Micro Racing 2.SM Lauf Gruppe West
 
Shepherd Doppelsieg in Bad Breisig. Am 26. und 27. April fand der zweite Sportkreismeisterschaftslauf der Gruppe West statt. Auf der Strecke des MCC Rhein-Ahr versammelten sich insgesamt 62 Fahrer in den Klassen VG8 Kl.1, VG8 Kl2 und VG10 (Scale), von der hier berichtet werden soll.



Am Samstag war uns Petrus sehr wohl gesonnen und den ganzen Tag waren ideale Bedingungen zum Trainieren. Das „neue“ Shepherd-Team der Gruppe West, Angeführt von Rene Püpke, Bernd Rausch, Benni Lehmann und mir arbeitet sehr gut zusammen und wir testeten diverse Setups, so dass wir alle unsere Zeiten verbessern konnten. Es zeigte sich schnell, dass man, um vorne mitmischen zu können, tiefe 16er Rundenzeiten fahren musste, was mir zumindest Samstag noch nicht so wirklich gelang. Insgesamt war die Stimmung nach dem Training gut und wir ließen den Abend in unserem Hotel direkt am Rhein in geselliger Runde ausklingen.



Am Sonntag zeigte sich dann Petrus von einer ganz anderen Seite, denn es hatte sich über Nacht schön eingeregnet. Witterungsbedingt waren dann auch nur wenige Fahrer in den ersten Vorlaufgruppen auf der Strecke, was sich aber mit abklingendem Regen zum Beginn des zweiten Durchganges änderte. Die Strecke war zwar noch komplett nass, aber fast alle Fahrer drehten wenigstens 2-3 gezeitete Runden, um ein Ergebnis schon mal stehen zu haben, denn für den Nachmittag waren die Prognosen durchaus positiv. So kam es dann auch, dass es langsam aufklarte und sogar die Sonne zum Vorschein kam.



Nach der Mittagspause war die Strecke trocken, aber natürlich nun mit deutlich weniger Haftung ausgestattet. Da ja ohne Direktqualifizierte gefahren wird, mussten alle Fahrer durch die Halbfinale. Hier erwischte es dann leider Benni Lehmann, der auf einem Aufstiegsplatz lag, und seinen V10 Pro, mit einem Defekt an der Lenkung abstellen musste. Rene Püpke, Bernd Rausch, Melvin Diekmann und ich schafften jeweils den Sprung aus unseren 20-minütigen Halbfinals in den Endlauf.



Inzwischen war auch die Reihenfolge der Startaufstellung wieder im Rennen hergestellt, bis der Führende 3 Kurven vor der Boxengasse leer ging. Leider hatte auch Rene Püpke nach dem ersten Tankstop Probleme, so dass er sogar bis auf Platz 10 zurück fiel. Nach den ersten Boxenstops führten somit 2 Shepherds das Rennen an und Thilo gab alles, um Bernd auf P1 und mich auf P2 noch abzufangen. Da ich wusste, dass der Drittplatzierte eine andere Tankstrategie fahren musste, nachdem er einmal leer war, ging ich kein Risiko ein und war nur auf den Abstand nach hinten bedacht, wobei auch der Führende Bernd Rausch nur eine ¾-Runde vor mir lag und ich sukzessive aufholte. Doch auch 30 Minuten sind manchmal zu kurz, so dass Bernd Rausch als Sieger über die Ziellinie fuhr, gefolgt von mir und Thilo auf Platz 3. Zumindest konnte ich mir die schnellste Rennrunde des Tages mit 16,196 sec sichern.







Das Fazit zum Wochenende fällt ausgesprochen positiv aus:

• 1.) 4 Fahrzeuge im Endlauf und damit stärkste Marke

• 2.) Schnellste Rennrunde des Wochenendes

• 3.) Doppelsieg und bester Jugendlicher (Melvin Diekmann) auf Shepherd Velox V10 Pro

• 4.) Tolles Wochenende beim MCC Rhein-Ahr!



Euer Arndt Bernhardt




rc-car-rennsport.de  |   Kontakt / Impressum  |   © nowack-fotodesign.de

rc-netzwerk.de  |   rc-car-news.de  |   rc-flieger-news.de  |   rc-boote-news.de  |   rc-car-magazin.de