smi
 25.01.2016 SMI Motorsport News 
Toni Sport MCSS Open Althengstett
SMI Motorsport News Toni Sport MCSS Open Althengstett
 
Traditionell startet das RC Car Jahr in Süden der Republik mit den MCSS Open in Althengstett. Mit über 130 Fahrer in 4 Klassen war die Halle gut gefüllt. Vor allem in der Modified Klasse waren fast alle deutschen Topfahrer mit dabei und dies obwohl zur gleichen Zeit der DHI Cup in Dänemark stattfand.


In der Sportscar Cup Klasse, eine Klasse in der hauptsächlich Hobbyfahrer starten waren tolle Fahrzeuge (Lancia 037, Alfa Romeo) zu sehen.
Die Tourenwagen Sport Klasse ist traditionell die Klasse mit den meisten Startern, hier waren 77 Fahrer Start.
Das Starterfeld in Tourenwagen Modified war absolute Spitzenklasse, unter Anderem waren Marc Rheinhard, Yannic Prümper, Dominic Greiner, Cristopher Krapp und die XRAY Factory Teamfahrer Tim Wahl und Dionis Stadler sowie der Österreicher Patrick Gollner am Start.


In der Tourenwagen Master Klasse wurde nach dem ´Reedy Race´ Modus gefahren, d.h. es gibt 10 Finalläufe. Jeder Fahrer geht dabei einmal von jeder Startposition ins Rennen, derjenige, der am Ende die besten Resultate einfährt ist der Sieger. Da in diesem Format nur max. 10 Starter möglich sind, starteten hier nur gesetzte Fahrer, darunter der Lokalmatador Daniel Wohlgemut und der „Altmeister“ Alex Stocker sowie die ehemaligen XRAY Fahrer Tobias V. und Valentin H.


Nach dem freien Training, starteten am Sa. Mittag pünktlich die ersten 2 Vorläufe. Am Sonntag Vormittag wurden dann 2 weitere Vorläufe gefahren bevor es dann am Nachmittag in die Finals ging.
In der Sportklasse war der Schweizer Noah Asendorf der Best platzierte XRAY Fahrer, er ging von Startplatz 2 ins Rennen und hatte somit eine sehr gute Ausgangsposition für die Finalläufe.

Zwei weitere XRAY-Fahrer schafften den Sprung ins A-Finale. Clemens Neubert ging von Startplatz 7 und Maximilian Stähle von Startplatz 10 in die Finals.
In Modified war Marc R. der Schnellste, dahinter Freddy Südhoff dann Dionis Stadler, der es leider nicht schaffte sein XRAY vor Freddy zu stellen. Tim startete hinter Yannic Prümper von Startplatz 5.


In der ersten A-Finale Runde, setzten sich in allen Klassen die Polesetter mit klassischen Start-Ziel-Siegen durch. Joachim Altenhof gewann in Sportscar-Cup, Rene Schmid in Sport und Marc Rheinard in Modified.
Die 2te A-Final Runde endete wie die Erste, und somit standen die vorzeitig alle Sieger nach dieser Runde fest.
Die weiteren Platzierungen: in Modified schaffte es Dionis auf den 2ten Platz vor Freddy (3) Yannik und Tim.
In der Sportklasse schaffte der XRAY Fahrer Noah Asendorf mit 1x 4ter und 1x2ter in den Finals den Sprung aufs Podium, verdient belegte der Schweizer in Sport den 2. Platz.


Übersicht Ergebnisse

Tourenwagen Sport
1. Rene Schmid
2. Noah Asendorf XRAY
3. Lucas Fischer
4. Marvin Schneider
5. Thomas Stenger
6. Maximilian Stähle XRAY
7. Marco Buhmann
8. Clemens Neubert XRAY
9. Sven Kornprobst
10. Robin Krull


Tournwagen Modified
1. Marc Rheinard
2. Dionys Stadler XRAY
3. Freddy Südhoff
4. Yannic Prümper
5. Tim Wahl XRAY
6. Dominic Greiner
7. Steven Weiss
8. Dominic Vogel
9. Patrick Gollner XRAY


Master
1. Max Mächler
2. Daniel Wohlgemuth
3. Tobias Vogel
4. Tobias Seidl
5. Christian Donath
6. Martin Hofer
7. Valentin Hettrich
8. Florian Botzenhart
9. Andreas Reifferscheidt
10. Alexander Stocker


Sportscar-Cup
1. Joachim Altenhof
2. Marcel Brumm
3. Niklas Engelmann
4. Reiner Mürder
5. Frank Holz
6. Udo Schwarz
7. Andreas Zeiler
8. Martin Kirchner




© www.smi-motorsport.de   |   Kontakt   |   Impressum